I cookie ci aiutano a fornire i nostri servizi. Utilizzando tali servizi, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. Info

Highlights/ Forum FIMI 2016

Internationalisierungsforum Made in Italy - Smart Factory & Smart People 4.0.

“eine Überlebensfrage, über die wir im Unternehmen bereits entschieden haben“

“ZUR VIERTEN INDUSTRIELLEN REVOLUTION JA ZU SAGEN BRINGT MIT SICH, DIE DINGE ANDERS ANZUGEHEN
UND DIE EIGENE MENTALITÄT ZU ÄNDERN, FLEXIBILITÄT UND DIE FÄHIGKEIT ZU EINER SCHNELLEN UMSTELLUNG
ZU BEWEISEN”, ERKLÄRT WALTER CAMARDA, GESCHÄFTSFÜHRER VON CASTALDI LIGHTING.
IM FINANZTEIL DER FALL DER PRIVATE EQUITY PARTNERS

Am 16. Dezember fand das Internationalisierungsforum FIMI - Forum Internazionalizzazione Made in Italy - statt,
das in diesem Jahr zum fünften Mal veranstaltet wurde. Die von der Business-Schule SDA Bocconi geleitete Beobachtungsstelle untersucht vor allem die Produktionsbetriebe, vom Handwerk bis zu den neuen Technologien, um das Phänomen der “Industrie 4.0” in den bedeutendsten italienischen Unternehmen im Bereich der Inneneinrichtung und ästhetischen Güter zu analysieren.

Die Nummer 1 des Unternehmens aus Cassano Magnago in der Provinz Varese sieht die Vorteile der Fabrik 4.0 nicht vorrangig in der Wirtschaftlichkeit, sondern im Überleben: «Wer nicht mit der Zeit ging, konnte sich nicht mehr auf dem Markt halten oder war zu einer radikalen Verkleinerung gezwungen. Zu Beginn garantierten LEDs eine höhere Gewinnmarge, die dann jedoch zunehmend abnahm;
heute empfinden Kunden LEDs als etwas ganz Normales ohne besonderen Mehrwert, außerdem mischen nun auch Kolosse wie Samsung, LG
und Panasonic im Markt mit, wodurch sich die Konkurrenz stark erhöht hat».

In einem derart schwierigen Kontext ist es Castaldi Lighting dank Fabrik 4.0 gelungen, seine Position zu verteidigen und wird dafür heute
mit dem in der Beleuchtungsbranche weltweit größten Auftrag belohnt: das Unternehmen hat die Ausschreibung für die Erweiterung des internationalen Flughafens von Abu Dhabi gewonnen, die alleine für die Beleuchtung ein Budget von 22 Millionen Euro vorsieht.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.messefrankfurt.it/576/forum-fimi-2016.html
http://www.repubblica.it/economia/affari-e-finanza/2016/12/12/news/una_scelta_di_sopravvivenza_in_azienda_labbiamo_gi_fatta-153999506
https://www.youtube.com/watch?v=m1Cc_osLsFo

Image courtesy: Messefrankfurt italia